Mumien, Monstren, Mutationen Tour 2019

WELLE:ERDBALL und RROYCE

Analog-synthetische Computer-Zukunftsmusik à la Kraftwerk und Jean-Michel Jarre.
Sonntag
03.11.
2019
MusikZentrum
Einlass: 19:00h  Beginn: 20:00h

Welle:Erdball geht wieder auf Sendung. Die Moderatoren des imaginären Radiosenders Welle:Erdball, sprich: Honey, c0zmo, M.A. Peel und – neu im Repertoire – MissMoonlight schicken ihre analog-synthetische Computer-Zukunftsmusik à la Kraftwerk und Jean-Michel Jarre in den Äther. Natürlich ist das fünfte Bandmitglied, die Kult-Maschine der 80er-Jahre, der Commodore C=64-Heimcomputer, erneut nicht nur zu hören, sondern steht bei allen Konzerten (die sich um die diesjährige Halloween-Zeit abspielen werden) auch „live“ mit auf der Bühne.

Denn das Thema der neuen Sendung „Mumien, Monstren, Mutationen“ ist Programm: Ein Gruselkabinett der Extraklasse, an dem Werner Krauß, Boris Karloff, Bela Lugosi, Claude Rains und Lon Chaney (Dr. Caligari, Frankensteins Sohn, Dracula, der Unsichtbare und der Wolfsmensch) ihre wahre Freunde haben würden. Und auch das Publikum wird in die mitreißende und komplett neue Bühnenshow, die einmal mehr eine Zeitreise in die 8-Bit-Welten von „Ghosts'n'Goblins“ oder „Wizard of Wor“ (C=64-Computerspiele) ist, mit einbezogen. Alles strahlt in neuem Glanz.

Nach über einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte schaltet Welle:Erdball die Zeit-Mensch-Maschine wieder ein – und es klingt, wie es heute klingen muss, denn der Sender ist nicht die Fahne im Retrowind, sondern die letzte authentische Bastion des Originals. Also heißt es, dabei zu sein, wenn aus dem abendlichen Konzertbesuch ein Erlebnis, ja fast schon eine Offenbarung wird. Wenn die Radiowellen in der Ultrahochfrequenz eines Weltempfängers einen mitnehmen und es aus dem Lautsprecher schallt: „Hallo, hier spricht Welle:Erdball!  Symphonie der Zeit, aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

Ganz dem Geist der 80er Jahre verschrieben, rettet Rroyce die Einflüsse des wunderbaren Wave-/Elektro-/Synth-Pop in die Neuzeit. Das Dortmunder Trio trat 2013 erstmal live auf und gewann den Underground Bandcontest „UNBACO“. Es folgten Auftritte auf namhaften Festivals wie Wave-Gotik-Treffen und Amphi-Festival sowie als Support von Bands wie Crüxshadows, De/Vision, Solitary Experiments und Tyske Ludder. 2014 erschien ihr Debütalbum „Dreams & Doubst & Fears“, gefolgt von „Karoshi“ (2016).

Photocredit: Florian Walsh Welle:Erdball), Tanja Rynkowski (Rroyce)

Ticketshop

09.09.2019
Neu im Vorverkauf: MADSEN
Im November 2004 spielte die sympathische Rockband aus dem Wendland ihr erstes großes Konzert. Eine...
weiterlesen >

05.09.2019
Verschoben: Manuellsen
Die Tour von Manuellsen wurde verschoben: Statt am 11.09.2019 wird der Rapper erst am 21.02.2020 im MusikZentrum...
weiterlesen >

05.09.2019
Neu im Vorverkauf: BOSCA
Das nächste Album von Rapper Bosca steht in den Startlöchern und ab Januar ist er auf "Raus auf die...
weiterlesen >