MARTIN and JAMES - wird verschoben

Bekannte und noch unveröffentlichte Songs vom schottischen Acoustic-Pop-Duo.
Donnerstag
16.04.
2020

Sieben Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Life's A Show“ geht das schottische Duo Martin and James im April 2020 wieder auf Deutschland-Tour und spielt dabei Songs von seinen ersten zwei Alben zusammen mit neuen Stücken von der noch unbetitelten dritten LP, die später im Jahr erscheint.

Befreundet, lange bevor sie Bandkollegen waren, hielten sie während ihrer siebenjährigen Pause durchgehend Kontakt . Selbst als sie Solo- und Nebenprojekte verfolgten. Dann, Anfang 2019, als Martin in Berlin und James in Schottland lebte, fingen sie an, Songideen und Melodien via Audiofile auszutauschen. Zwei der resultierenden Tracks, „Goldmine“ und „Sea of Old Dreams“, wurden bei Live Sessions im Pearce Institute in Glasgow aufgenommen. Diese anfänglichen Austausche, gepaart mit späteren, persönlichen Songwriting Sessions waren die Saat für das lang erwartete dritte Album.

Martin sagt: „Es war ein interessantes und aufregendes Erlebnis, eine unkonventionelle Schreibmethode anzuwenden und unsere neuen Songs aufzunehmen. Die Tatsache, dass wir in zwei unterschiedlichen Ländern leben macht den Prozess sehr unterschiedlich zu dem, was wir von den vorherigen Alben gewohnt waren. Wir haben uns gegenseitig Songs und Audiofiles geschickt. Es ist quasi wie ein Spiel, bei dem wir versuchen, auf Stücken aufzubauen, die wir vielleicht noch nicht gehört haben, indem wir bestimmte Klänge und Melodien hinzufügen oder wegnehmen. Unser Gesang wurde in unserem Haus oder Schlafzimmer aufgenommen, was der Musik ein intimeres und persönlicheres Gefühl gegeben hat. Wir wollten uns erst aufmachen, eine EP für unsere Milow Support Tour aufzunehmen, aber wir haben gemerkt, dass die Songs zu stark für eine EP sind und haben uns dazu entschlossen, uns auf ein ganzes Album festzulegen. Wir haben ein bisschen Schwung bekommen und entschieden, uns darauf einzulassen.“

„Wir freuen uns besonders darauf, nach Deutschland zurückzukehren, wo für uns alles angefangen hat und wo wir für unsere Fans spielen, die uns lange nicht gesehen haben. Ich bin mir ziemlich sicher manche von ihnen denken wir sind tot? Haha! Aber ganz im Ernst, die deutschen Fans waren der Hauptgrund für uns, mehr Material zu veröffentlichen. Manche unserer schönsten Erinnerungen sind das Spielen in Deutschland und die Reaktion von unserem Publikum!" fügt James hinzu.

Mit akustischer Gitarre in der Hand verordnete Ron Diva seiner vorzüglichen, elektrifizierten Band eine Pause, bricht alles auf unter Minimum herunter und erzählt nun solo in fast zarter Darbietung von Existenzängsten und Isolation, vom Sterben, von unverstellten Gefühlen und von der Liebe zur Musik. Die wunderbaren Songs erlauben mit ihrer Intensität einen tiefen Blick in seine Seele und sorgen für wohlige Gänsehaut. Mit Soul im Herzen, Groove im Handgelenk und einer entwaffnenden Ehrlichkeit sieht Ron Diva die Welt mit romantisch-melancholischen Augen und predigt die Lehre der reinen Emotionen auf eindringliche Art und Weise. Dunkle Dramatik, Verzweiflung, hoffnungsvolle Selbstreflexion, Urbanität und die unberührte Natur spiegeln sich in seinen Songs wider. Es ist erstaunlich wie stilsicher sich Ron Diva mit seinem Gitarren-Liedermacher-Pop zwischen Tom Petty, Gisbert zu Knyphausen, Niels Frevert, Blumfeld, Bruce Springsteen und Neil Young bewegt.

Photocredit: Johnny Lynn (Martin and James), Ariana Kanonenberg (Ron Diva)

Ticketshop

27.03.2020
Neuer Termin für KAYEF
Es gibt einen Nachholtermin! Das Konzert von Kayef wird am 27.11. im MusikZentrum stattfinden. Tickets bleiben...
weiterlesen >

26.03.2020
Abgesagt: TIM NEUHAUS und ROB LYNCH
Leider muss die Doppel-Headliner-Show von Tim Neuhaus und Rob Lynch (geplant für 25.05. im LUX) abgesagt werden....
weiterlesen >

25.03.2020
Verschoben: AESTHETIC PERFECTION
Der Tanz in den Mai mit Aesthetic Perfection im MusikZentrum muss leider um ein Jahr auf den 30.04.2021 verschoben...
weiterlesen >