Daft-Punks-„Homework“-Rejazzed-Tour 2020

TOYTOY - verschoben auf 22.10.2021

Das Konzert musste leider auf 22.10.2021 verschoben werden. Tickets bleiben gültig.
Mittwoch
18.11.
2020
LUX
VVK: 16 € zzgl. aller Gebühren 

TOYTOY machen Lärm im deutschen Jazzuntergrund mit experimentellem Powersound. Inspiriert von Beats, die im Jazz, im Hip-Hop und sowieso in der ganzen Welt zu Hause sind, haben sie 2019 zwei Alben mit eigener Musik veröffentlicht und gleichzeitig zusammen mit dem renommierten Hamburger Club Knust die erfolgreiche deutschlandweite Konzertreihe [rejazzed] ins Leben gerufen, bei der TOYTOY Meilensteine der Popkultur durch ihre verrückte Brille interpretieren. Der gemeinsame Nenner bei diesen vielseitigen Projekten ist der spezielle TOYTOY Sound. Fetter Bass, virtuose Space-Gitarre und ein Drums plus Percussion Team, das in seiner Eingespieltheit, Klangvielfalt und Finesse ziemlich lange seines Gleichen sucht. Gespickt wird das Ganze mit Kuriosem. Rap vom Drummer. Synth und Elektronik von Bass und Gitarre. Soundscape Trips von den Percussion. Das klingt am Ende so, als würden J Dilla und Frank Zappa gemeinsam Bong rauchen.

Wenn man von einem echten Klassiker in der elektronischen Musik sprechen kann, dann führt kein Weg an Daft Punks „Homework“ vorbei. Es gilt als eine der einflussreichsten Platten der House Musik und wird als Ursprung des Filter-House-Genres bezeichnet. Die Elektronik Pioniere Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter haben in ihrem Debüt Genres durchbrochen und einen einmaligen Mix aus House und Punk erschaffen, welcher damals die Szene auf den Kopf gestellt hat und viele Fans, auch aus anderen Genres für elektronische Musik begeistern konnte.

Es wird spannend, wenn TOYTOY all-time-classics wie „Around the World“, „Revolution 909“ und „Da Funk“ in ihrer ganz eigenen [rejazzed] Version auf die Bühne bringen und genreübergreifend elektronische Musik und Jazz Kultur zu einer einmaligen und hochtanzbaren Symbiose verbinden.

Photocredit: Pressefotofreigabe von Cantona Entertainment

13.07.2020
Pause für Hallen- und Clubkonzerte bis zum Herbst
Seit Mitte März musste Living Concerts bereits etliche Konzerte verschieben und ein paar sogar absagen. Für...
weiterlesen >