NDR 2 präsentiert:
Tour 2020

CLUESO und Gäste

Mit neuer Musik auf Hallentour.
Samstag
28.11.
2020
Swiss Life Hall
Einlass: 18:00h  Beginn: 20:00h

Vor vier Jahren hat Clueso einen „Neuanfang“ gewagt. Seitdem hat er zwei Nummer-eins-Alben rausgebracht und eine ausverkaufte Hallentour mit über 100.000 Zuschauern gespielt. 2020 tritt der Erfurter Musiker in eine neue Schaffensphase ein. Mit neuer Musik wird Clueso im Herbst endlich wieder Konzerte geben.

Clueso wird bald 40. Er hat auf den größten Bühnen gestanden und acht Gold- und Platinalben veröffentlicht. Inhaltlich wie musikalisch ist der Thüringer 2020 changiert. Seine neue Single „Sag mir was du willst“ bündelt alle klassischen Clueso-Tugenden – und ist gleichzeitig ein Aufbruch zu neuen Ufern. Der extrem tanzbare Song mit einem unwiderstehlichen Refrain lebt vom Kontrast aus stupender Leichtigkeit und Melancholie und stellt den Zuhörern – und Clueso selbst – die großen Fragen des Lebens.

Loslassen und festhalten, Gas geben und innehalten – die Konzerte von Clueso sind ein großartiges Live-Erlebnis, das Fans aus allen Generationen vereint. Die letzte Tour in voller Besetzung ist schon drei Jahre her. In der Zwischenzeit war Clueso neben seinen traditionellen Weihnachtskonzerten in Erfurt nur selten zu sehen. Im November und Dezember 2020 ist es wieder Zeit für Clueso mit seiner Band auf den großen Bühnen zu stehen und neben seinen Klassikern auch neue Songs live vorzustellen.

Wie geht’s eigentlich weiter, wenn man alles erreicht hat und trotzdem noch so viel Leben übrigbleibt? Weitermachen, klar. Aber wie? „Keine neuen Playlist/Nur die alten Lieder, immer auf Repeat, immer wieder“, singt Clueso. So machen es die meisten. Der Thüringer Musiker hat sich allerdings für einen anderen Weg entschieden. „Sag mir, was du wirklich willst“, fordert Clueso im neuen Song mit drängender Intensität. Er fragt: „Was hat sich verändert, außer noch mehr Termine im Kalender?“ Ein innerer Monolog. „Auf einmal stehst du da vor dir selbst, willst reden, aber bleibst stumm“, singt Clueso. „Freie Sicht, aber keine Klarheit“, heißt es an anderer Stelle. Clueso stellt die richtigen Fragen in „Sag mir, was du willst“. Er richtet diese Fragen vermeintlich an sich selbst, sie dürften aber vielen von uns bekannt vorkommen: Was hat man erreicht, wo ist man gescheitert, was macht glücklich oder wenigstens zufrieden? Für solche Gedanken muss man kein Popstar sein, nur ein Mensch. Das Gute: Clueso gibt keine Antworten, er behauptet nicht, im Besitz einer höheren Wahrheit zu sein.

Inhaltlich wie musikalisch changiert „Sag mir was du willst“ zwischen Emphase und Melancholie, zwischen Dringlichkeit und Introspektion. Ein unwiderstehlicher Refrain und nervöse Beats treffen auf getragene Strophen. „Der Song klang anfangs ziemlich happy und eingängig, also empfahl sich eigentlich ein Love-Song“, sagt Clueso. „Ich hatte allerdings genau deshalb keine Lust, daraus auch noch ein Liebeslied zu machen. Von der Energie und meiner eigenen Stimmung her bin ich gerade zwar sehr gut gelaunt, ich wollte den Song aber unbedingt auch nachdenklich halten, weil ich das einfach immer bin.“

Aufgenommen hat er „Sag mir was du willst“ mit dem aus Sebastian Arman und Joacim Persson bestehenden Produzenten-Duo decco. „Wir haben uns kennengelernt und den Song gleich am ersten Tag geschrieben“, sagt Clueso. Nachdem er traditionell große Anteile an seinen bisherigen Produktionen hatte und das letzte Album sogar komplett selbst produziert hatte, empfand er es als willkommene Abwechslung, sich diesmal auf Text und Komposition zu konzentrieren.

Photocredit: Kolja Eckert

Ticketshop

27.03.2020
Neuer Termin für KAYEF
Es gibt einen Nachholtermin! Das Konzert von Kayef wird am 27.11. im MusikZentrum stattfinden. Tickets bleiben...
weiterlesen >

26.03.2020
Abgesagt: TIM NEUHAUS und ROB LYNCH
Leider muss die Doppel-Headliner-Show von Tim Neuhaus und Rob Lynch (geplant für 25.05. im LUX) abgesagt werden....
weiterlesen >

25.03.2020
Verschoben: AESTHETIC PERFECTION
Der Tanz in den Mai mit Aesthetic Perfection im MusikZentrum muss leider um ein Jahr auf den 30.04.2021 verschoben...
weiterlesen >