Ausverkauft
Donnerstag
25.04.
2024

MTV, kulturnews, piranha, START, DIFFUS, TAZ und Pro Asyl präsentieren:

Liebe auf Eis Tour

IL CIVETTO – ausverkauft

Pop-Sound mit bewegenden Lyrics, die Sehnsuchtsbilder schaffen. (Das Konzert wurde ins MusikZentrum verlegt; auf LUX ausgestellte Tickets bleiben gültig.) / Neue Single „Alles was ich hab“ mit Dellé von Seeed
MusikZentrum | Hannover
Einlass: 19:00h  Beginn: 20:00h
VVK: AUSVERKAUFT  AK: AUSVERKAUFT

Die Berliner Band Il Civetto schreibt Lieder, die ihre Hörerinnen und Hörer ins warme Licht eines südfranzösischen Sonnenuntergangs oder in das milde Gold eines großstädtischen Spätsommerabends versetzen. Mit ihrem Debütalbum „Späti del Sol“ (2022) erspielte sich die fünfköpfige Band mit ihrem einzigartigen Sound über die letzten Jahre eine treue Community. Pop-Sound, in dem sich Elemente lateinamerikanischer Musik und Nuancen französischer und portugiesischer Sprache wiederfinden. Bewegende Lyrics, die Sehnsuchtsbilder schaffen und die Zuhörenden mit viel Finesse zum Träumen einladen. Il Civettos musikalische Identität ist dabei von der großen Abenteuerfreude und Offenheit einer weitgereisten Band geprägt, für die man in der deutschen Popmusiklandschaft vergebens Referenzpunkte sucht. Auf ihren großartigen Live-Shows haben sich ihre Songs wie „Rio- Reiser-Platz“, „Barbazan“ und „Andere Welt“ dabei mittlerweile zu echten Hymnen etabliert.

Neues Album, neue Single, neue Tour: „Liebe auf Eis“ eröffnet das Il-Civetto-Jahr. Die neue Single ist gleichzeitig der Titelsong des neuen Albums, das am 15. März 2024 veröffentlicht wird. Der Titel war plötzlich einfach da: Es war Januar 2023 und Il Civetto trafen sich, um an neuen Songs zu arbeiten. Es entwickelte sich eine inspirierende Session, die alle Mitglieder als die fruchtbarste ihrer bisherigen Geschichte erlebt haben, und bei der von Anfang an diese frühe Songidee von Sänger Leon Keiditsch wie ein gutes Omen über allem schwebte.

Schon immer ging es in der flirrenden Pop-Internationale von Il Civetto um Fernweh, Sehnsucht und das Gefühl, unterwegs zu sein. Die Musik dieser Band imaginiert gleichzeitig den Vibe einer lauen Sommernacht und den Kater danach. Mit ihrem letzten Album „Späti del Sol“ hatten sie diesen Möglichkeitsraum bis in die letzten Winkel ausgelotet, mit „Liebe auf Eis“ gehen sie noch einen Schritt weiter. So kann man den Titel als Symbolbild für alles verstehen, um das es bei dieser Band geht. Euphorie und Melancholie sind bei Il Civetto kein Gegensatzpaar, wo Licht ist, ist auch Schatten. Gesellschaftlich, privat, auf allen Ebenen – darin liegt der besondere Zauber dieser Gruppe von Freunden. Es geht in ihrer Musik darum, Widersprüche auszuhalten, Gräben zu überbrücken, die gesellschaftliche Kälte in polarisierten Zeiten mit Liebe zu überwinden – „Liebe auf Eis“.

In dem herrlich analogen 16mm-Video zu „Liebe auf Eis“ stellen Il Civetto ihre Wehmut gegen sommerliche Berlin-Impressionen. Es geht um Unverbindlichkeit und Anonymität in der Großstadt, „Schöne Welt, rosarote Brille“, singt Keiditsch, „Sehnsucht hinter Fassaden, wenn ich durch die Stadt streif / Zwischen Capri Sonne und Highlife.“ Es ist eine unerträgliche Leichtigkeit des Seins. Überhaupt sind Il Civetto auf dem neuen Album persönlicher geworden, noch näher an ihren Themen. „Es wird einen Song über meine Jugend geben, einen anderen für meinen Vater und auch die Liebeslieder sind noch von eigenen Erfahrungen geprägt“, sagt Keiditsch. Aufgenommen haben sie „Liebe auf Eis“ erneut mit dem Produzenten Ralf Christian Mayer (Clueso, Mark Forster, Cro u. a.), der die Vision dieser Band schon immer am besten verstanden hat.

Photocredit: André Beiler

Links

http://www.ilcivetto.de